Samstag, 25. März 2017

Taktischer Rucksack 45 Liter TTLIFE

Diesen Rucksack habe ich wegen der Aufteilung und den Maßen gezielt gekauft. Auch wenn es noch weitere Farben wie Khaki, CP, ACU, Armeegrün gibt, habe ich mich auf die recht neutrale Farbe schwarz festgelegt.

Die Maße sind sehr interessant in Verbindung mit der Aufteilung. Die Grösse 52 x 36 x 36cm entspricht fast den Maßen für Handgepäck bei den meisten Fluglinien ( Stand 23.03.2017 ). Alle Fächer sollte man nicht voll auslasten, denn den Maß von 36 cm ist ein wenig zu breit. Kommt man an eine Fluglinien die das genau kontrolliert, kann man Probleme bekommen. Auf der anderen Seite wundere ich mich immer wieder, mit welchen großen Sporttaschen die Leute in die Kabine des Flugzeugs kommen. Da ich diesen Ärger aber bei einer Reise nicht brauche halte ich mich an diese Maße.

 

Der Rucksack kommt ohne weitere Verpackung im Karton, einmal mittig gefaltet. Auch wenn ich kein Fan von unnötigen Verpackungen und Folien bin, wäre der Schutz durch eine dünne Folie nicht schlecht, denn die Schnellverschlusstücke können schnell verkratzen.

Die erste Sichtung war wirklich gut, denn die Verarbeitung ist einwandfrei, die Reissverschlüsse laufen angenehm flüssig, ohne zu haken. Typischerweise sind die beiden Schultergurte leicht gepolstert und sind über einen Bauchgurt zu fixieren, was sich immer sehr positiv bei längeren Wanderungen äußerst, da der Rucksack dann nicht so hin- und her wackelt. An den Seiten gibt es kleine seitliche Fächer, die über Reissverschlüsse verschlossen sind, in denen man Kleinkram unterbringen kann.



 



Die aufgeführte 45 Liter Fassungsvermögen Inhalt kann man selber so nicht nachvollziehen. Das meiste wird sich auf die große Fach und die beiden kleineren davor beziehen. Das große Fach ist so aufgebaut, das auch eine DIN-A4 Mappe hineinpasst, ideal für alle, die auch Reisedokumente mitnehmen müssen. Ich habe immer etliche Papiere dabei, die ich nicht alle knicken und falten möchte, daher ist mir ein großes eckiges Fach wichtig. Dazu bietet sich dieses Fach als großes Staufach für Kleidung an. Im Inneren gibt es noch drei flache Fächer, wovon eines per Reissverschluss zu verschließen ist. Hier könnte man noch wichtige Kleinteile oder Dokumente unterbringen. Ein offenes Fach ist dazu ideal für ein kleines Notebook oder Ipad.






Die beiden kleinen Fächer von außen sind ebenfalls ideal für Kleinteile, auch für Zubehörteile des Notebooks wie Netzteil und Maus. Was mir hier sehr gut gefällt, ist der um diese beiden Fächer umlaufende Riemen mit Schnellverschluss. Hiermit bekommt man eine zusätzliche Festigkeit und der ganze Rucksack geht nicht aus der Form, wenn er voll beladen wurde. Habe ich in dieser Form noch nicht gesehen oder an Rucksäcken erlebt. Der große Schnellverschluss vom Beckengurt rastet deutlich und kräftig ein. Der vorhandene Handgriff an der Oberseite ist noch mit mittleren Händen gut zu greifen. Ist die Hand kräftiger, müsste man einen Finger aus dem Griff lassen.




Rucksäcke dieser Art werden gerne als „ taktisch „ bezeichnet, egal in welcher Farbe, da solche Rücksäcke in der Machart und vom Aufbau vom US Militär benutzt wird. Hier muss man natürlich Abstriche im Material machen, auch sind die Reissverschlüsse nicht wasserdicht und das Material erfüllt nicht die Auflagen, die ein Einsatzrucksack „ Tactical „ erfüllen muss. Es handelt sich um einen Rucksack in der Art „ Taktischer Rucksack „, was auch passt und einen ordentlichen Eindruck hinterlässt.


Preislich liegt der Rucksack bei knapp 35 Euro mit einer möglichen Prime Versandoption, was ich auch im Rahmen finde. Vernünftiges Material bekommt man nur, wenn man auch ein wenig investiert. 

Wer sich den Rucksack genauer ansehen möchte, kann das HIER gerne machen.

Fazit:
Der Rucksack von TTLIFE erfüllt meine Erwartungen , da ich ihn vorrangig für einen bestimmten Zweck gekauft habe, nämlich als Handgepäckstück im Flugzeug. Es gibt nichts Besseres, als einen Rucksack auf Reisen, den man als Handgepäck nehme kann. Die Verarbeitung, Aufteilung und Lauffähigkeit der Reissverschlüsse ist einwandfrei und ohne Mängel. Auch reicht mir die vorhandenen Rückenpolsterung völlig aus, um diesen Rucksack auch bei längeren Reisen immer wieder mal zu tragen.

Samstag, 18. März 2017

Gurun zweiseitige Wandspiegel mit 1x/10x Vergrösserung

Bereits vor geraumer Zeit suchte meine Frau einen Wandspiegel, der verstellbar sein sollte, zum Schminken im Badezimmer, da die vorhandenen Spiegelflächen am Wandschrank dafür nicht ausreichten und keine Vergrösserung hatten. Sucht man in den Fachgeschäften findet man welche, die problemlos die Grenze von 100 Euro überschreiten. Sicher mag das für einen professionellen Bereich besser sein, aber im Privaten muss das nicht sein.

Ich fand mit ein wenig Suchen den Spiegel von Gurun mit einer zehnfachen Vergrössung. Der Preis war völlig in Ordnung und nach dem Abmessen am freien Platz im Badezimmer bestellte ich den Spiegel. Wichtig sind neben den Maßen der Arme auch der Durchmesser des Spiegels von 200 mm. Diese 20 cm sind nicht zu verachten , denn das ist schon eine Fläche, die erstmal Platz finden muss, daher sollte man genau messen.




Nach der Bestellung kam das Paket dank Prime Versandoption schnell am übernächsten Tag an. Der Spiegel ist sehr gut und sicher in Styropor und zusätzlicher Folie verpackt. Neben dem Spiegel, der bereits zusammengebaut ist, findet man noch eine Anleitung und ein Tütchen mit Schrauben und Dübeln.







Es kann dann eigentlich direkt losgehen. Die Grundplatte, die an die Wand geschraubt wird, hat bereit 4 Löcher, die man nutzen kann. Auf diese Platte wird der Spiegel gesteckt, der dann über zwei, auf der Grundplatte befestigten Gewindestange mit dem Spiegel verbunden wird. Soweit so gut, hier kommt aber der Punkt, wo man sich überlegen muss, wie man die Platte befestigt.

Ich bohre immer sehr ungerne in die Fließen im Badezimmer und nutze viel lieber die Fugen. Auch hier habe ich eine Fläche gefunden, wo ich die beiden rechten Löcher in der Bodenplatte nutzen kann. Beim Aufhängen und dem vorherigen Ausrichten sollte man immer auf die Höhe des Spiegels achten. Nicht jeder hat die selben Körpermaße und schnell ist der Spiegel zu hoch angebracht. Da ich diesen vor meine Frau bestellt hatte, musste er auch für Sie ausgerichtet werden, d.h. tiefer als für mich.


Die beiliegenden Plastikdübel haben einen Durchmesser von 6 mm. Diese habe ich durch Markendübel ersetzt, da ich den einfachen Dübeln aus Plastik aus eigener Erfahrung nicht traue. Das Bohren und Verschrauben geht dann sehr schnell. Auch mit zwei Schrauben sitzt die Bodenplatte sehr sicher und fest. Darauf steckt man dann nur noch die Bodenplatte des Spiegels und schraubt mit den beiden beiliegenden Muttern fest, fertig.


Der Spiegel selber ist sehr gut von der Verarbeitung, läuft leicht und problemlos. Wie lange die Chromschicht auf dem darunterliegenden Metall hält, muss sich noch zeigen. Denn gerade im Badezimmer, wo es immer besonders feucht ist, löst sich gerne eine solche Chromschicht von dem Grundmaterial ab.



Die Vergrösserung von zehnfach ist mehr als ausreichend. Wer Brillenträger ist, muss sich möglichweise darauf erst einstellen. Meine Frau hat eine Brille mit Bereichsverlauf ( Gleitsicht ) und hatte zu Anfang echte Problem, da man doch recht nah an den Spiegel heran muss. Ohne Brille gibt es keine Problem, auch hier muss man nah ran, sieht aber einzelne Haare erschreckend gross, deutlich und klar.

Für mich hat der Spiegel mit einem Preis von deutlich unter 50 Euro und einer Prime Versandoption ein prima Preis / - Leistungsverhältnis.

Wer sich einen solchen Schminkspiegel näher ansehen möchte, kann das HIER gerne machen.

Fazit:
Mich hat der Spiegel überzeugt. Nicht nur in der Verarbeitung, Design und Material. Man ist durch die verschiedenen Verstellmöglichkeiten sehr flexibel und die Spiegelgrösse von 20 cm ist schon richtig gut. 
Die Möglichkeiten der Befestigung der Bodenplatte ist ausreichend. Hier sollte jeder mindestens 2 Punkte finden können.

Mittwoch, 15. März 2017

Vbiger Strickmütze Unisex Beanie

Eine vernünftige warme Mütze, oder Beanie, wie man es heute modernerweise sagt, ist im Winter besonders wichtig, auch wenn es heute Leute gibt, die das ganze Jahr damit herumlaufen. Temperaturen von tiefen Minusgraden kann man nicht lange ohne passende Kleidung aushalten.

Ich suchte eine möglichst dunkle und warme Mütze und wurde auf diese von Vbiger aufmerksam, da mit nicht nur Form, sondern auch Farbe und Muster sehr zusagte. Eine schöne Strickmütze ist doch schicker, als die einfachen glatten Mützen. 

Geliefert wird die Mütze in einer durchsichtigen Kunststofftüte, mehrfach wieder verschliessbar mit Zip Verschluss. Für eine staubfreie Lagerung sehr gut geeignet. Durch die „ One Size „ Erwachsenengrösse sollte diese passen. Meine Mützen- oder Hutgrösse ist 59, nur als große Orientierung. 




Vor der Anprobe wurde die Verarbeitung kontrolliert. Die Verarbeitung der Mütze, auch innen ist einwandfrei, ich konnte keine losen Fäden oder Ausreifelungen entdecken. Der Fleecestoff im Innenbereich ist weich und fühlt sich sehr gut an. Die Verarbeitung an allen Nahtstellen ist sauber und ohne fühlbare harte Endnaht, wie man es immer wieder an den günstige Mützen findet, wenn Nähte mit einem heissen Kolben getrennt und verschweisst werden.




Und die Mütze passt ! Wie zu erwarten war, passt die Mütze sehr gut, schließt gut ab und hat genügend Platz. Die Ohren passen vollständig unter die Mütze, so dass auch hier der Schutz gegeben ist. Das die Einfassung am Rand im Laufe der Zeit ein wenig nachgeben wird, sollte auch jedem klar sein, aber dafür rutscht Sie von Anfang an nicht und das müsste wegen der Passform auch so bleiben.



Was ich nicht finden konnte, war der Hinweis oder ein Schildchen, welcher Materialmix verwendet wird. Das der synthetische Teil recht hoch ist, ich auch klar, aber das Verhältnis wäre doch interessant zu wissen. Kleiner Hinweis für den Hersteller. In zwei Produktbildern kann man lesen, das zu 100 % Kunstfaser  verwendet wurde, aber da Außen- und Innenseite unterschiedlich ist, kann das auch im Mischungsverhältnis unterschiedlich sein.



Was kann man an dem Preis noch zu meckern haben ? Eine solche Mütze für knapp 8 Euro mit einer Prime Versandoption ! Hier kann man nichts falsch machen, wenn einem Stoff, Muster und Farbe zusagen.

Wer eine solche Mütze sucht, ist HIER auf dem richtigen Weg.

Fazit:
Es gibt nichts zu beanstanden. Die Mütze ist warm, wirklich warm. Getestet im Winter bei Temp. von 2 bis 6 Grad ( keine Minusgrade ) und der Kopf bleibt wirklich warm. Preis- / Leistungsverhältnis passt hier ausgesprochen gut, denn ich halte diesen Preis für richtig günstig. Man bekommt eine Mütze, die sehr gut verarbeitet ist, gut passt, eine aktuelle und modische Form, und einen top Preis hat. Was will man noch mehr ? Ich nichts, denn mehr wollte ich von Anfang an nicht.

Echt Leder Visitenkartenetui mit Geldklammer

Ich war auf der Suche nach einem kleinen und handlichen Etui für ein wenig Geld, was auch Platz für Visitenkarten und Scheckkarten bietet. Oft möchte man nur als Sicherheit und Reserve etwas dabei haben, braucht aber nicht die komplette Geldbörse. Für solche Zwecke sind die flachen Etuis mit Geldscheinklammer ideal. 



Das Geldetui und der Schlüsselanhänger kommen einzeln verpackt in Folie. Es ist kein unangenehmer Geruch oder ähnliches zu bemerken. Die Verarbeitung beider Teile ist einwandfrei und ohne sichtbare Fehler. Keine harten Kanten oder defekte Nähte zu erkennen. Beide Teile sind farbig unterschiedlich, da es sich um kein echtes Set handelt. Das Augenmerk liegt hier bei dem Etui, der Schlüsselanhänger ist noch eine schöne Zugabe.



Beidseitig kann man bei Etui Visitenkarten oder Scheckkarten stecken. Ein gefalteter Geldschein passt sehr gut unter den Magnetclip und hält diesen fest. Das würde er sicher auch noch bei 1-2 weiteren machen, aber irgendwann ist dann auch Schluss und der Magnet würde nicht mehr ausreichen um alle Scheine zu halten. Daher sollte man sich einen passenden Geldbetrag in Form von 1-2 Scheinen aussuchen.



Ein weiterer Vorteil von solchen flachen Etuis mit Clip ist einfach, das man den auch mal einfach in die Tasche stecken kann, ohne das potentielle Diebe eine dicke Geldbörse vermuten. Besonders beim Anzug schätzt man einfach ein kleines Etui und keine dicke Geldbörse, die einem die Hose runterzieht.



Das Rindsleder fühlt sich gut an und ist schon was ganz anderes, als die Kunstlederetuis, die man sonst so findet. Die Karten stecken so tief und fest, das keine herausfällt. Ob das auf Dauer so bleiben wird, kann ich nicht sagen, aber aus Erfahrungen mit vielen Echtlederbörsen denke ich, das das auch so bleibt, wenn man die einzelnen Fächer nicht überdehnt. Probleme mit dem Magneten in Verbindung mit den EC Karten habe ich bisher nicht bemerken können. 

Der Schlüsselanhänger ist mit dem geflochtenen Leder schon ein echter Hingucker, zudem hat das immer einen Touch des Exclusiven. Entweder als Bund für alle gängige Schlüssel oder nur für den Autoschlüssel in Benutzung. Auf jeden Fall eine tolle Idee, denn auch dieser sieht gut aus, und ist ebenfalls gut verarbeitet. Der Schlüsselring selber ist stabil und recht kräftig, das Material wird sicherlich nicht so schnell brechen und auch viele Schlüssel sicher halten.




Das Set kostet keine 17 Euro, was ich als preislich wirklich fair empfinde. Für zwei Teile in Verbindung mit Echtleder ein wirklich guter Preis.

Wer sich für das Geldetui mit Schlüsselanhänger näher ansehen möchte kann das HIER gerne machen.

Fazit:
Wer ein kleines und flaches Etui für Geldscheine und EC / Kreditkarten sucht, kann hier fündig werden. Wenn man dann noch lieber Echtleder wie Kunstleder trägt, sollte sich das Set genauer ansehen. Ich denke, für jeden Mann wäre das eine tolle Ergänzung. Echtleder in Verbindung mit einer guten Verarbeitung und einem fairen Preis. Für mich eine tolle Sache, die man auch als Geschenk nutzen kann. Schöne Geschenkdose herum, schönes Papier dazu und man bekommt für unter 20 Euro ein exclusives Geschenk ! 

Freitag, 10. März 2017

BOSS AUDIO BCAM20 Dash-Cam Autokamera

Ich war auf der Suche nach einer Dash Cam für das Auto um bei einem möglichen Unfall mit Rechtsstreit den Unfallhergang besser und deutlicher zeigen zu können und die Aufzeichnung soll als Nachweis dienen. Die Straßen werden immer voller, die Rücksichtslosigkeit hat nicht nur für mich, in den letzten Jahren, deutlich zugenommen. Genau aus diesen Gründen ist ein Videonachweis eine gute Grundlage. Aber ist wusste schon vor dem Kauf, das es auch heute immer noch rechtliche Bedenken gibt.

Der Datenschutz
"Das unbemerkte Filmen von Autofahrern und Fußgängern auf öffentlichen Straßen ist ein erheblicher Eingriff in das informationelle Selbstbestimmungsrecht und grundsätzlich nicht mit dem deutschen Datenschutzrecht zu vereinbaren", so der Landesdatenschutzbeauftragte Baden-Würtembergs. Die Unzulässigkeit basiert auf dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), wonach eine Beobachtung und Aufzeichnung mittels Videokamera nur zulässig ist, soweit dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen für konkret festgelegte Zwecke erforderlich ist und keine Anhaltspunkte bestehen, dass schutzwürdige Interessen der Betroffenen überwiegen.

Videomitschnitt zur Darstellung eines Fehlverhalten
Das gilt auch für den Fall, dass ein Fehlverhalten anderer bei der Polizei angezeigt und mit Videomitschnitten belegt werden soll. Videoaufnahmen zur Strafverfolgung sind nur der Polizei erlaubt, und auch dies nur in engen Grenzen. Wer mit der Dashcam Verstöße anderer aufnehmen und zur Anzeige bringen will, verstößt in den aller meisten Fällen gegen geltendes Recht.

Für eine mögliche Beweissicherung
Wenn mit einer im Fahrzeug montierten Kamera das Ziel verfolgt wird, einen Unfallhergang beweis sicher zu dokumentieren, um Schadensersatzansprüche durchzusetzen oder abzuwehren, ist vor allem interessant, ob die Aufnahmen überhaupt in einen Prozess eingeführt werden können. Die Rechtsprechung ist noch uneinheitlich innerhalb von Deutschland.

Aus diesen Gründen muss einem bewusst sein, das eine möglicherweise eindeutige und gut erkennbare Aufnahme nicht vor Gericht zugelassen wird, weil das Bundesdatenschutzgesetz nach dem Einschätzen des Richters verletzt wurde. Hier würde nur eine Klage vor der nächsthöheren Instanz helfen.

Die Dash Cam von Boss kommt in einer ansprechenden, bunten Papp / Blister Verpackung. Man erkennt sofort wie klein die Kamera doch ist. Das Grundgehäuse ist eher oval, so dass möglichst wenig Blickfeld verloren geht. Das war meine Vorgabe an eine solche Kamera, denn nichts ist schlimmer, als eine Behinderung im Sichtfeld des Fahrers. 





In der Verpackung findet man neben der Kamera noch eine Anleitung auf englisch, ein USB Ladekabel, eine Garantiekarte und ein Auto-Ladekabel mit 12V Anschluss.

Nach dem Auspacken und sichten der Teile wurde erstmals der Akku vollständig geladen, denn dieser war leer. Beim Laden ist eine kleine rote LED sichtbar, die dann später nach der vollständigen Aufladung erlischt. Das Menu ist recht einfach aufgebaut und mittels der bebilderten Anleitung sollte jeder, auch diejenigen, die kein Englisch sprechen, die Grundeinstellungen durchführen können. Die maximale Aufnahme der Micro SD Speicherkarten liegt bei 32 GB, darüber hinaus werden diese nicht erkannt. Eine von mir getestete 64 GB Karte wurde nicht erkannt.







Wenn der Akku vollständig geladen ist, kann die Installation im Auto und die erste Testfahrt beginnen. Die Installation erfolgt über einen kleinen Saugnapf mit Klemmverschluss, wie man es von vielen Handyhalterungen kennt. Sinnigerweise sollte die  Kamera im oberen Bereich der Frontscheibe montiert werden. In meiner ersten Testfahrt habe ich diese links neben den Innenspiegel montiert um die Kamera mittels Display besser ausrichten und bedienen zu können. Der Testfilm sollte möglichst keine Personen oder Kennzeichen deutlich zeigen, daher wurde die Kamera an einem bestimmten Punkt gezielt eingeschaltet. Die Verkabelung mittels USB / 12 V Anschluss geht leicht und mittels dem wirklich langen Kabel kann man dieses sauber z.B. unter der rechten Sonnenblende verlegen. Das Kabel ist sogar so lang, das eine Einsteckmöglichkeit in der hinteren Fahrzeugreihe besteht. Je nach Fahrzeugtyp sind dort auch 1-2 Buchsen verbaut. Braucht man im vorderen Bereiche eine Zigarettenanzünderbuchse könnte man sich auch mittels Adapter 1 auf 2 Buchsen behelfen. Technisch ist heute eine Menge möglich.



Den eingebauten Bewegungssensor kann man im Menu anschalten, wenn es stört, das die Kamera die Autobewegung automatisch erkennt und mit der Aufnahme beginnt. Das kann Sinn machen, denn ich hatte während der ersten Probefahrt mit Tankstop direkt 5 verschiedene größere und kleine Filme auf der Karte. Das kann zu einer Datenmenge führen die man erstmal sichten muss.

Die Kamera hat ein 120 Grad Weitwinkelobjektiv, welches ein ausreichendes Bild und den Blick des Fahrers sehr gut wiedergibt. Ich war erstaunt, wie gut und fest, hier auch, wie verwackelungsarm die Dash Cam von BOSS aufnimmt. Hier hatte ich mit einem gewissen „ Verwackelungsindex „ gerechnet, aber die Aufzeichnung ist gut und nicht verwackelt. Zu der Qualität des Objektivs liegen mir keine Angaben vor, auch konnte ich tiefergreifende Informationen nicht finden. Die Aufnahmequalität ist mit möglichen 1080p entsprechend einer HD Qualität recht gut, aber noch ein wenig schlechter, wie bei einem Smartphone. Die Farben sind eher blass und nicht so kräftig wie in der Realität. Aber bunte Farben spielen bei einem Unfallbeweis keine Rolle, daher ist das eher von geringerer Wichtigkeit.


Um zu zeigen, wie die Aufnahme aus der Sicht des Fahrers aussieht, habe ich das Testvideo bei Youtube hochgeladen, da es hier immer noch / wieder Anzeigeprobleme mit Videos gibt, zudem die Qualität, möglicherweise wegen der Komprimierung, schlechter ist.

Wer Interesse hat, kann die Fahrt hier ansehen:


Das eingebaute Fahrzeugdiebstahl DVR System kann sinnvoll sein, das muss jeder selber wissen, für mich hatte das keine Priorität.

Preislich liegt die Kamera bei knapp 100 Euro, was auch für mich persönlich eine Grenze darstellt. Es gibt Dash Cams mit einem wesentlich grösseren Farbdisplay, die entsprechend teurer sind.

Für alle, die sich diese Dash Cam von BOSS näher ansehen möchte, kann das HIER machen.

Fazit:
Die Kamera macht einen sehr guten Job , nimmt in HD Qualität in gemäßigten Farben nahezu ruckelfrei auf. Richtig gut gefällt mir die recht kleine Bauform, die relativ einfache Bedienung und das Menü, in dem man sich innerhalb geringer Zeit zurecht findet. Durch das lange 12 Volt Anschlusskabel hat man in jedem Auto eine Möglichkeit, die Kamera mit der fest sitzenden Saughalterung anzubringen.  Die Aufnahmequalität liefert mir die Angaben, die ich als Beweis in einem möglichen Rechtsstreit brauche.