Mittwoch, 16. Juli 2014

Restauranttipp in Hamburg: Das Block Bräu an den Landungsbrücken

In den letzten Jahren mache ich mindestens einmal im Jahr einen Städtetripp nach Hamburg für ein paar Tage, einfach um mal was anderes zu sehen und zu erleben.
Hamburg gefällt meiner Familie sehr gut, weil es lebhaft ist und sehr viele Seiten hat. Da meine Frau und ich Kreuzfahrtfans sind, sind wir gerne am Wasser und da bietet sich der Hafen ja irgendwie auch an. Ein täglicher Trip zu den Landungsbrücken ist dann eigentlich immer Pflicht. 

Aber Urlaub ist auch dafür da, das man sich entspannt und erholt. Dafür kann man sich in eines der vielen Cafes oder in eine Eisdiele ( viele habe ich bisher nicht gefunden ) setzen.
Aber heute möchte ich einen anderen Tip geben.
Ihr möchtet Euch entspannen, vielleicht noch von den Landungsbrücken den Wasserverkehr beobachten, lecker essen und ein leckeres selbstgebrautes Bier trinken ?
Es gibt einen Ort, den ich durch Zufall entdeckt habe, wo man das alles machen kann:

Das Block Bräu an den Landungsbrücken



Sehr einfach zu finden, die Adresse ist: 

Block Bräu GmbH
Bei den St. Pauli-Landungsbrücken 3
20359 Hamburg 


Im Inneneren des Resturants gibt es schon viele Sitzmöglichkeiten, aber im Sommer ist der Tip einfach auf die grosse Terasse gehen und sich ein Pläztchen suchen. Auf rund 1000 qm2 finden 400 Gäste einen Sitzplatz. Und ich muss sagen, bei meinem letzten Besuch war die Terasse wirklich ausgebucht und man musste ein wenig warten, bis der nächste Gast aufstand.
Zu trinken gibt es natürlich das selbtgebrauchte Block Bräu, was ein süffiges, trübes Bier ist, recht mild und nicht zu herb. Natürlich gibt es auch andere Getränkesorten, aber die bekomme ich überall.



Die Speisekarte wird als allgemeine Speisekarte und Terassenkarte aufgeteilt. Macht auch Sinn, nicht die komplette Karte draußen anzubieten, denn da möchte man relaxen, Schiffe schauen und ein wenig Essen und Trinken. Man findet von allem ein wenig auf der Terassenkarte, es reicht völlig aus.  Was es gibt, findet man hier

Was wir bekommen haben, war frisch gemacht, der Kartoffelsalat selbstgemacht, nicht so sauer, wie die meisten. Der Backfisch war vom Bierteig knackig und heiss, der Fisch selber sehr lecker.

Ich denke, es reicht aus, um ein wenig neugierig gemacht zu haben, den Rest könnt Ihr selber auf der sehr guten Webseite http://www.block-braeu.de/ erfahren, dort stehen viele Infos zum Restaurant und die Geschichte, es gibt noch das Blockbräu TV, die anstehenden Veranstaltungen und vieles mehr.
Wer im Bereich Social Media unterwegs ist, kommt um die aktuelle Facebookseite nicht herum. Einfach zu finden Block Bräu bei Facebook

Für mich bleiben wieder ein paar tolle Tage in Hamburg im Gedächtnis, einige hundert Fotos und ein tolles Restaurant, welches ich beim nächsten Mal sicher wieder besuchen werde.