Montag, 26. Januar 2015

Hoteltest Gat Point Charlie in Berlin

Nachdem es mich beruflich mal wieder für ein paar Tage nach Berlin verschlagen hat ( zur Weihnachtszeit !! ), wurde natürlich auch nach einem passenden Hotel gesucht.

Es sollte in der Nähe des Arbeitsplatzes sein , aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen sein.

Ich stieß dabei auf das Hotel Gat Point Charlie in Berlin-Mitte, in direkter Nähe zum Checkpoint Charlie.
Die Zimmerpreise sind im normalen Bereich, ein Frühstück wird angeboten , was immer eine wichtige   Basis am Morgen für mich ist.

Für mich sehr gut gelegen, die Preise passten auch, die Bilder, die ich auf der Webseite gesehen habe, gefielen mir auch, da es stylisch und recht modern gehalten war.


Angereist war ich mit dem Flugzeug nach Tegel. Wenn man von dort mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren will, gibt es verschiedene Linien und Möglichkeiten. Ich habe bereits Zuhause den passenden Weg rausgesucht, zeitlich spielte es keine Rolle, da ich bereits einen Tag vorher angereist war. Für eine Plung muss man aber 35-45 Minuten vom Flughafen bis Mitte rechnen, je nach Wartezeit. Alternativ kann man auch für ca. 20 € ein Taxi nutzen, die brauchen dann 30 Minuten. Die Fahrkarte in die Innenstadt kostet knapp 3 Euro.

Mit der Buslinie 128 fährt man zur U-Bahnstation "Kurt-Schumacher-Strasse", von der mit der Linie U6 in Richtung Alt-Mariendorf bis zur Station "Stadtmitte".  Von dort läuft man keine 10 Minuten bis zum Hotel.

Da ich am Abend ankam, erleuchtete das Hotel in verschiedenen grünen Farben. Der Eingang ist im Innenhof, seitlich rechts. Eine lange Rampe für Rollstuhlfahrer ist vorhanden.


Direkt geradeaus durch die Drehtüre ist die Rezeption, auch modern und stylisch gemacht. Nach einem kurzen Einchecken konnte ich direkt aufs Zimmer, Fahrstuhl ist ebenfalls vorhanden.
Um vernünftig Platz zum Schlafen zu haben, nam ich ein Doppelzimmer, was wie folgt beschrieben wird:

Kostenloser Internetzugang / WLAN
20m2
Ergonomisches Twin oder Queen “5 Sterne Bett”
Beleuchtungssystem mit Potentiometer, um die Intensität des Lichts selbst zu regulieren und für ein ganz besonderes Ambiente im Zimmer zu gewinnen
Flatscreen mit internationalen Programmen
Safe für computer (Messung 30x39cm)
Badezimmer mit Dusche
Kosmetikset von Korres

Die Einrichtung kann man sich sehr gut auf der Webseite ansehen, das stimmt 1:1 mit meinem Zimmer überein, hier wurde nicht irgendein  tolles Musterzimmer genommen. Meine Zimmereinrichtung war modern, stylisch und ausreichend. Das TV Gerät ( Flachbildschirm ) ist nicht das Allergrösste, ich hatte aber schon kleinere. Die Programme reichten aus, und am Abend konnte man einige in HD Qualität sehen, als wenn bestimmte Sender dann über Sky eingespeist werden.


Das Bett war groß genug, die Matratze sehr gut im mittleren Bereich, nicht zu hart, nicht zu weich. Da ich sehr gerne hart schlafe und bei weichen  Matratzen Rückenschmerzen bekomme, war diese sehr gut und bequem.

Aber wo waren die Schränke ? Nicht da. Da waren stylische und geschwungene offene Regale, was wohl die Schränke darstellen sollten. Naja, nicht so ganz meine Art, wenn man nichts gerade hinlegen kann und dann die Türe schließen kann. Für ein paar Tage sicher völlig ok und ich habe es schon so erlebt, das nichts zum weglegen da war, kein Schrank, kein Regel, nichts.

Aber es gab einen Safe, der selber zu programmieren war! Super Sache, denn da kann man Kleinkram, auch noch ein Ipad, Wertsachen oder Teile der Fotoausrüstung sicher lagern. 
Die Beleuchtung ist an verschiedenen Stellen zu regeln und kann am Abend sparsam geschaltet werden, so daß es nicht blendet. 

Das Badezimmer hat eine normale und ausreichende Grösse mit einer Dusche, ebenfalls alles in einem grünlichen Ton, wirkt beruhigend und entspannend. Durch die halboffene Dusche ( modern aber unpraktisch ) steht dann nach dem Duschen am Morgen ein Teil des Badezimmers unter Wasser und man benötigt mindestens ein großes Handtuch mehr als erforderlich um keine nassen Füße zu bekommen. Mir im Grunde egal, aber das muss wieder gewaschen werden, eine zusätzliche Belastung der Umwelt, wenn man die Zimmer mal Handtücher zählt.




Ansonsten war das Zimmer wirklich sauber und machte einen guten Eindruck. Nun bin ich niemand, der mit einer sterilen Ausrüstung, Laborausstattung und Prüfblättchen in die Badezimmer geht. Es muss allgemein sauber sein, darf nirgendwo Schimmel, Reste oder Rost rein. Für mich war das vollkommen in Ordnung, was man auf den Fotos zum Teil sicher erkennen kann.

Thema Wlan. Ja, das Wlan ist vorhanden, einloggen klappte auch irgendwann nach x Versuchen. In den Fluren sind Cisco Wlan Router installiert, die man auch sehen kann, also, nicht das Billigste und Einfachste Material, aber der Empfang ist eher mässig bis wenig. Die Stärke des Wlans ist am Abend sehr schlecht bis gar nicht vorhanden, am Morgen sehr gut. Hier spielt neben der Auslastung sicher auch die Dicke der Wände eine Rolle. Große Sprünge kann man mit dem Netz nicht machen, aber es reicht mir, um mal online zu gehen und einmal am Tag die Mails zu kontrollieren. 


Nach einer guten Nacht ging es zum Frühstück. Der Frühstücksraum ist im Erdgeschoss, neben der Rezeption und neben der Bar. Auch hier muss ich sagen, stylisch in schwarz / weiss gut eingerichtet. Praktisch mit Tischen und Bänken, die man verrücken kann. 




Freie Platzwahl wie eigentlich immer in den Hotels und ein recht reichhaltiges Buffet. Im Grunde holt man sich alles selber, man wird nicht am Tisch bedient, auch nicht mit Kaffee. Neben den normalen Dingen die man immer findet, ist die Eierstation interessant, wo zwei Becken mit kochendem Wasser bereitstehen. Hier kann man die rohen Eier in eine Schale in das heisse Wasser hängen und mittels Eieruhr dann die gewünschte Zeit einstellen. Meine Eieruhr habe ich mit an den Tisch genommen, und dann nach 8 Min. das Ei geholt. Eine Möglichkeit zum Abschrecken war nicht vorhanden.



Aufschnitt und Käse war vorhanden, nicht übermässig, aber ausreichend. An Brötchen waren verschiedene Aufbackbrötchen billigster Art vorhanden, zusätzlich Brot zum Selberabschneiden. Am meinem ersten Morgen waren die Brötchen warm und aufgetoastet, am zweiten Morgen hart und kalt, wie aufgetaut und aus der Tüte genommen, Brot war nicht vorhanden. Erst als die ersten beiden Gäste sich darüber bewerten, wurde bemerkt, das wohl was nicht stimmt. Die Bedienung nahm einen Korb mit nach hinten in die Küche, der andere blieb stehen. Naja, hier darf man heute nicht mehr allzu viel erwarten, gute Brötchen findet man kaum noch.  Verschiedene Säfte, Obst und Joghurt war genügend vorhanden und schmeckte auch nicht.

Die Lage:
Sehr zentral in Berlin-Mitte und doch eher ruhig, weil es in einer Seitenstrasse liegt, die eher wenig gefahren wird. Innerhalb von 5 Minuten ist man am Checkpoint Charlie und am Mauermuseum, diese beiden Punkte dienen wirklich nur noch als Touristen-Lockpunkt, nicht mehr. In der Weihnachtszeit steht ein großer, schön geschmückter Baum dort, das war noch ein Highlight. Ansonsten sind dort mehr Imbissstände als alles andere.

( Quelle Google Maps )

Zur anderen Seite aus dem Hotel raus ist man innerhalb von 3 Minuten an der Leipziger Strasse, eine große zentrale Straße in Berlin. Von dort hat man nur wenige Gehminuten bis zur U-Bahnstation „Mitte“ wo die U6 fährt.
Als Ausgangspunkt für Tagestouren eine wirklich gute Lage, kann ich nicht anders sagen.
Das Auschecken ging schnell und freundlich, wie eigentlich überall.


Das Fazit:
Mir hat es gut gefallen, die Lage war gut, schnell mit öffentlichen Mitteln zu erreichen. Mein Hotelzimmer war ruhig gelegen, die Ausstattung modern und stylisch. Einen normalen Schrank, den man schließen kann, habe ich vermisst, dafür war ein Safe vorhanden, tolle Sache. Das Frühstück war gut und ausreichend, Abstriche muss man leider wie immer bei den Brötchen machen, ansonsten alles gut. Gerne miete ich mich dort beim nächsten Besuch in Mitte wieder ein. 


Samstag, 24. Januar 2015

MANNA Schutzhülle für iPad Air 2, schwarz mit farblich abgesetzter Naht

Für mein neues Apple Ipad Air 2 suchte ich eine geeignete Schutzhülle, da besonders die Ecken immer recht anfällig sind und ich beruflich immer gerne mein Ipad mitnehme.

Da ich bereits ein Apple Ipad Mini besitze und damals lange nach einer guten Hülle gesucht habe, kenne ich die Probleme und weiss meine Schutzhülle von MANNA auf dem kleinen Tablet zu schätzen. 

Sieht man sich die verschiedenen Hüllen an, findet man in den Läden, oft recht teuere, die locker die 50 Euro Grenzen erreichen oder online eher minderwertige Qualität für 10 oder 15 Euro. Im Grund muss jeder selber entscheiden, was wichtig ist und was dafür an Geld ausgegeben werden soll.

Für mich zählt ein gutes Preis / Leistungsverhältnis, ein guter Mix von Verarbeitung, Stabilität, Funktion und Kosten.
Was lag also näher, als wieder nach einer MANNA Schutzhülle zu suchen. Gefunden habe ich Sie bei Amazon, denn dort verkauft die Firma Leicke aus Leipzig diese Hüllen. 





Ausgesucht habe ich mir eine schwarze Schülle mit roten, abgesetzten Nähten. Diese sah auf den Bildern schon edel aus, die Kombination dieser beiden Farben gefällt mir ausgesprochen gut.


Ehe die Hülle getestet wird, sind hier die Daten des Herstellers:
Verarbeitung:
• Strapazierbar - Hoch beanspruchbares PU-Leder für Beständigkeit und lange Haltbarkeit auch unter widrigen Bedingungen
• Sanft - Weiche Mikrofasern schonen Ihr iPad Air 2, bei geschlossenem Deckel wird der Touchscreen gereinigt
Design:
• Modisch - ausgewählte Farben und edle Materialien für einen stilsicheren Auftritt
• Passend - genaue Abmaße für guten Sitz, damit Ihr iPad sich auch in der Schutzhülle gut anfühlt und schlank bleibt
• EasyStand - Einfach aufstellbar, in 3 Winkeln, damit Ihr iPad so aufgestellt werden kann, wie Sie es benötigen. Das Tablet muss nicht ausgehakt werden.
• Schützend - der zusätzliche Verschluss verhindert das Eindringen von Schmutz und damit wirkungsvoll Kratzer auf dem Display
• Autosleep - automatisches Standby beim Zuklappen des Cases schont den Akku Ihres iPads
Kompatibilität:
• iPad Air 2 (iPad 6) A1566 A1567
Lieferumfang:
• MANNA iPad-Air-Schutzhülle, aufstellbar, Kunstleder, schwarz. Der Artikel wird in einer hochwertigen Verpackung geliefert, ein Tablet befindet sich nicht im Lieferumfang.

Geliefert wurde durch Amazon schnell, inneralb von zwei Tagen. Die Außenverpackung ist gut und zerreisst nicht beim Öffnen. 
Die Schutzhülle ist aus PU-Leder, also einem Kunstleder, was entsprechend stabil und belastbar ist. Eine Echtlederhülle in dieser Art würde ein Mehrfaches von dieser Hülle kosten.






Wichtig sind aber bestimmte Voraussetzungen für eine gute Hülle. Das wäre zum einem der sichere Schutz der empfindlichen Ecken und die Funktionen des Auto-Sleep.
Die Passform ist auch bei dieser Manna Hülle vorbildlich und die Ecken umfassen die Kanten
des Ipads sehr gut, sicher und fest. Wie auf den Bildern zu sehen, ist die Oberfläche glatt, aber trotzdem griffig, der rote Faden umrandet die Hülle, fällt auf, wenn man gezielt hinsieht, stört aber nicht, im Gegenteil. 



Der Innenbereich der Hülle ist mit feinen Schutzfasern versehen, eine weiche und angenehme Oberfläche. Besonders die Schutzfasern schützen das Glasdisplay. Damit die Hülle verschlossen bleibt, dafür sorgt der eingearbeitete Verschluss. Dieser umgreift einfach die vordere Kante und umschliesst Sie und sichert das Tab. Das diese Technik funktioniert, weiß ich bereits von meinem Ipad Mini.



Der " Easy Stand " stellt das Ipad sicher und im richtigen Winkel aus, so das man längere Zeit arbeiten, spielen oder E-Books lesen kann. Hat man genug davon , macht man einfach zu und die Auto Sleep Funktion lässt das Ipad einschlafen, zuverlässig und jedes Mal. Das erspart Energie, besonders im Urlaub oder auf Reisen. 



Zum guten Schluss wieder ein Fazit:
Eine sehr gute, bisher die beste Schutzhülle, die ich für das Ipad Air 2 gesehen und gefunden habe. Preislich bei knapp 30 Euro im mittleren Bereich. Im Gebrauch alsolut top, sehr gebrauchsfähig, zuverlässig, hochwertig und gut aussehend. Für mich bereits das zweite MANNA Produkt, von dem überzeugt wurde und es täglich zusammen mit meinem Ipad gerne nutze.

Zu bestellen über diesen Amazon Link

Zum guten Schluss möchte ich mich bei der Firma Leicke bedanken, die mich hierbei über das Leicke Friends Programm freundlich und schnell ( wie immer ) unterstützt haben !



Mittwoch, 21. Januar 2015

Grohe Eurosmart Cosmopolitan Einhebel-Küchenarmatur, hoher Auslauf

Nach ein paar Jahren hatte ich die alte, wenn man hier von alt sprechen kann, Armatur in der Küche wirklich satt, Sie war umständlich zu montieren, war schon leicht undicht nach kurzer Zeit, kaum vernünftig fest zu bekommen und nun lief das Wasser aus dem metall-ummantelten Schlauch raus, das wir eine Schüssel drunter stellen mussten.

Ich hatte davon die Nase voll, zudem wir damals im Baumarkt über 100 Euro dafür bezahlt hatten, was noch mit Abstand nicht das Teuerste war und eine Eigenmarke eines Baumarkts, der für gute Qualität wirbt.

Nein, so ein Ding wollte ich nicht. Da wird im Badezimmer nur Grohe Armaturen haben und ich weiss, das man auch nach Jahren noch Ersatzteile im Netz bekommt, war auch hier der Name Grohe ganz vorne. Aber zu welchem Preis ?

Bei verschiedenen Händlern haben wir Alternativen gefunden, denn es sollte ein hoher Auslauf sein, damit die Spüle weiterhin zugängig ist, auch wenn etwas drin steht. Bei den Vergleichen war immer eine Grenze von ungefähr 100 Euro, egal, ob Markenarmatur oder NoName.

So viel wollte ich eigentlich nicht bezahlen und schaute mich entsprechend um, wurde bei Amazon für eine Grohe Armatur mit hohem Auslauf fündig. Alter Preis war mal 171,40 Euro, jetzt runtergesetzt auf 75,10 und kostenlose Lieferung.

                                   ( Bild: Grohe )

Super ! Genau das , was ich brauchte und für den Preis ohne Lieferkosten brauche ich nicht loszufahren und die Baumärkte abklappern, was ich sowieso nicht wollte.

Nach 2 Tagen war das Paket da ich konnte loslegen. Zeit hatte ich reichlich eingeplant, denn die Montage der alten Armatur war der Krampf überhaupt, kein Platz, dann die beiden kleinen Gewindestangen und die kleinen Messingmuttern, die sich schon verbogen, wenn man ein wenig angezogen hat, echt schlimm.

Grundsätzlich ist bei dieser Grohe Armatur die Anschraubtechnik gleich, aber stabiler und durch nur eine Gewindestange mit einer wesentlich dickeren und stabileren Mutter kann man viel schneller und einfacher montieren. Am besten nimmt man einen passenden langen Steckschlüssel zum festziehen, vorher noch ausrichten, fertig. Die beiden Schläuche passen wie erwartet gut und nach einem Test war ich recht schnell fertig. Die reine Montagezeit mit anschrauben der beiden Wasserschläuche betrug ca. 30 Minuten. Wesentlich länger habe ich für die Demontage der Alten benötigt.

Eine kurze Beschreibung:

Hoher Auslauf - zum einfachen Befüllen großer Töpfe, 354 mm
Individuell einstellbarer Schwenkbereich
Schwenkbarer Auslauf
Besonders flexible Feinsteuerung des Wassers dank GROHE Kartuschentechnologie
Pflegeleicht durch langlebige Chrombeschichtung

Fazit dazu:
Bisher das beste Preis/Leistungsverhältnis was ich in Händen gehalten und montiert habe, eine stabile Technik und vernünftiges, dickeres Material für die Montage, die nur wenig Zeit benötigt. Ein leicht laufender Hebel und drehbarer Wasserauslauf. Wer den hohen Auslauf sucht, findet hier das Richtige.


Montag, 19. Januar 2015

Hebron Oberarmtasche für iPhone 3/4/iPod

Da ich auf der Suche nach einer Oberarmtasche für mein Iphone 4 war, war ich sehr erfreut, das ich über das Friends Programm von Leicke eine solche testen durfte.

Was wollte ich denn überhaupt, was waren die Anforderungen ?

Für den Sport suchte ich eine Oberarmtasche, die ein Ipod, MP3 Player oder noch besser mein Iphone 4 unterbringen kann. Ein Handy dabei zu haben, kann nie schaden und in Notlagen gute Dienste leisten, daher sollte die Hülle vorrangig für das Smartphone passen.

Die Firma Leicke bietet eine solche Tasche an. Da ich die gute Qualität anderer Produkte aus dem Hause Leicke bereits kenne, war ich auch hier gespannt.
Beim Anbieter Amazon bekommt man die Tasche für 9,90 Euro, ein guter mittelmässiger Preis.

Verpackt in einer durchsichtigen Kunststoffverpackung, die man ohne Schere oder Messer öffnen kann (!!), sieht man direkt den Artikel, kann direkt auspacken und loslegen.



Das Material ist sehr angenehm, fühlt sich hochwertig und weich an, der erste Eindruck war sehr gut. Ebenso war auch die Verarbeitung gut und nichts war zu beanstanden, der Klettverschluss war recht fest, eine wichtige Voraussetzung.







Eine weitere wichtige Voraussetzung für mich war, das die Tasche nicht rutscht. Weder beim Joggen, noch im Studio, wenn verschiedene Bewegungen gemacht werden müssen. Nichts ist nerviger, als immer wieder nachzuziehen. Irgendwann schmerzt es und rutscht trotzdem. Das ist der Punkt, wo man eine solche Tasche nicht mehr benutzt. Daher war ich hier gespannt.

Da ich beim Sport immer ein Shirt oder bei kalt/nassem Wetter eine Jacke trage, musste die Tasche auf Bekleidung sicher sitzen. Auf der Haut würde ich die Tasche nicht tragen, hier habe ich es nur testweise ausprobiert. Um zu beurteilen, ob die Haut reagiert, müsste man länger testen.

Wichtig für mich war, das die Tasche auf dem Shirt gut hält, fest anzuziehen ist und beim Sport nicht rutscht.
Der praktische Test zeigte, das man das Iphone recht schnell über eine obige Öffnung in die Tasche reinschieben kann, neuere Modell wie der Iphone 5 sind länger und würden oben rausstehen, auch in diesem Fall kann man die Tasche noch nutzen. 
Seitlich ist noch ein kleines Fach für einen Schlüssel eingearbeitet. Sehr schön, es reicht ja, wenn man den Haustürschlüssel oder Autoschlüssel mitnehmen kann, mehr ist nicht nötig.



Der Test beim und nach dem Sport zeigte, das die Tasche und das Klettband die ganze Zeit sicher und gut saß, es rutschte nichts. Wenn man einmal den richtigen Sitz gefunden hatte, und das dauerte bei mir keine  Minute, bleib die Tasche da wo sie war und war fest am Arm.





Für Männer und Frauen passte die Länge des Gurtes, es reicht völlig aus, man kann zudem über den Schlitz A oder B schnell die entsprechende Länge einstellen.



Mein Fazit ist:
Hier bekomme ich was ich gesucht habe, eine Oberarmtasche für mein Smartphone, was mit einem weichen Material sauber verarbeitet wurde, mit einem vernünftigen Klettband so anzubringen ist, das es nicht rutscht. Als "Goodie" gibt es noch ein Schlüsselfach und hinter dem Smartphone kann man noch Geldscheine für Notfälle stecken. Hier konnte ich nichts falsch machen, es hat sich gelohnt.

Bedanken möchte ich mich noch einmal bei dem Leicke Team, die mich hier als Mitglieder der Leicke Friends wieder toll und schnell unterstützt haben !

Produkt bei Amazon

Bei Fragen wegen dem Produkt oder anderen aus dem Leicke Programm, wendet Euch doch schnell und einfach direkt an das Team:
LEICKE GmbH
Dohnanyistr. 28
04103 Leipzig
Tel: 0049 341 - 218 259 - 00
Fax: 0049 341 - 219 618 - 40
E-Mail: info@leicke.com

Samstag, 17. Januar 2015

Die Teststation auf Facebook


Heute möchte ich noch einmal gezielt auf meine neue Facebookseite aufmerksam machen, die meinem Blog ergänzt.

Schaut doch mal vorbei, ab und zu sind für 2015 auch Gewinnspielverlosungen geplant, wenn genügend Fans vorhanden sind.



Mittwoch, 14. Januar 2015

CSL - USB nano Bluetooth-Adapter V4.0 mit LED

Ich war auf der Suche nach einem USB Bluetooth Adapter für mein Notebook, denn da ist keiner eingebaut und die Qualität der Bluetooth Kopfhörer wird immer besser und es ist doch sehr komfortabel ohne Kabel Musik oder Videos zu hören / sehen.

Also, was oder welchen kaufe ich denn nun ? Gehe ich zum nächsten Elektronikmarkt des Vertrauens und kaufe einfach einen ? Könnte man machen, die liegen dann preislich bei 6-8 Euro,auf den Trödelmärkten findet man welche für 3 €. So wenig für einen Adapter, der auch zuverlässlich klappen soll ?

Beim besten Willen, aber für doch recht wenig Geld möchte ich ein Produkt, was auch funktioniert. Nun sind wir in Zeiten des Webs 2.0 ( oder schon 2.1 ) in der Lage überall Tests zu Produkten zu finden und auch zuverlässige Produkttests in den Zeitschriften zu finden.

Daher kürze ich den Weg, wie ich diesen USB Stick gefunden habe, ab. Mir kommt es auf eine einfache Installation an und auf eine gute Sendeleistung in Gebäuden. Der Preis spielt eine eher untergeordnete Rolle hierbei.
Hier fiel der aktuelle USB Bluetooth V4.0 von CSL sehr positiv auf. Genau das was ich suchte, sollte dieser haben. Prima, das brauche ich, gekauft bei einem großen Versender für gut 10 Euro.



Nach 2 Tagen angekommen und direkt losgelegt. Nach einigen Infos aus Foren hatte ich die Infos, das man die Software von der CD nicht installieren sollte, das Betriebssystem des Windows-Rechners erkennt den Stick und instaliert die nötigen Treiber nach. OK, wunderbar.

Reingesteckt und losgelegt. Es passierte eine Menge, Treiber wurden installiert uw. Nach einiger Zeit konnte ich den Stick aber nicht benutzen, da kein Bluetooth gerät erkennt wurde, weder der Kopfhörer, oder zum  Beispiel das Smartphone ( beide Geräte waren aktiv ), ein Neustart erbrachte leider auch nichts.

Mist, klappte also doch nicht so leicht, wie erhofft. Nach ein wenig Nachforschung im Web nach dem Fehler fand ich immer mehr Einträge von Leuten, die das auch hatten. Abhilfe sollte die aktuelle Software von der Herstellerseite ( CSL ) bringen. Dort findet man im Downloadbereich das passende und komplette Paket was gute 500 MB hat ! 500 MB ?? Eigentlich brauche ich nur den Treiber. Scheinbar wohl nicht, denn damit läuft mein WIN7 64 Bit nicht. Daher zog ich das komplette Paket runter, installierte alles und siehe da, ich konnte die Geräte hinzufügen und auch aktivieren ! Die Verbindung zum Smartphone und Kopfhörer konnte hergestellt werden und diese blieb auch stabil.



Zur Vollständigkeit ist hier noch die Beschreibung des Herstellers:

Mit dem hochwertigen USB Mini-Adapter, der mit der neusten Bluetooth® 4.0 Technologie ausgestattet ist, 
können Sie unkompliziert eine Datenverbindung zwischen Ihrem PC, Notebook, Tablet oder auch Smartphone sowie  allen anderen Bluetooth®-fähigen Geräten wie Smartphones, Headsets, Fernbedienungen usw. zügig herstellen.
Im Vergleich zu diversen herkömmlichen Standardtreibern und älteren Bluetooth-Versionen zeichnet sich 
das Produkt durch die zukunftssichere Bluetooth® 4.0 Technologie aus. Eine hohe Verbindungsreichweite (10 Meter) und die  äußerst kompakte Bauweise machen das Gerät unterwegs zu einem idealen Begleiter. 
Darüber hinaus können Sie Verbindungen zu mehreren Geräten parallel aufzubauen und Datengeschwindigkeiten von  bis zu 3 MBit/s erzielen.
Der Standard 4.0 ist zudem abwärtskompatibel zu allen älteren Vorgängerversionen und garantiert eine verbesserte Fehlerkorrektur sowie eine optimale Reduzierung des Stromverbrauchs, die Ihren Akku effektiv schont. 

Produktzusammenfassung:
• USB Bluetooth® 4.0 USB Mini Adapter 
• Schnittstellen: USB 2.0 (abwärtskompatibel zu USB 1.1) / Bluetooth® 4.0 (abwärtskompatibel)
• Frequenzbereich: 2,402 - 2,480 GHz 
• hohe Datenraten von bis zu 3 MBit/s möglich
• schneller Verbindungsaufbau und einfache Installation
• kommuniziert problemlos mit allen Standard-Bluetooth-Geräten 
• sehr geringer Stromverbrauch
• inklusive Software
• Kompatibilität: Windows® XP / Vista / 7 / 8 / 8.1

Als Fazit kann ich sagen:
Der Bluetooth USB Stick von CSL bekommt 4 von 5 Punkten, da der Abzug aus der doch umfangreicheren Installation kommt. Für Ungeübte ist hier ein Hindernis, was sicherlich nicht jeder bewältigen kann. Für gut 10 Euro ein top Stick !

Samstag, 10. Januar 2015

Silvester im Kameha Grand Bonn 2014

Der Wechsel von 2014 nach 2015 sollte mal was anderes und Besonderes sein, daher haben wir uns für die Kombination von

GRAND CELEBRATION SILVESTER BUFFET IM UNIVERSAL 
und
GRAND CELEBRATION SILVESTER PARTY IM KAMEHA DOME, Bonn

entschieden.

Das Ganze ist eine Kombination von zwei Events, die man sehr schön kombinieren kann, aber nicht muss.
Der Preis für beides beträgt 119 Euro, die Sylvester Party alleine kostet 33 Euro. Bestellt werden die Karten telefonisch, der Versand der Reservierungsbestätigung erfolgt per Mail, ebenfalls die entgültige Bestätigung, nach der Bezahlung, erfolgt per Mail. 

 


Kameha beschreibt das Event selbst so:

Für Partygänger: Der Silvesterabend wird so aufregend und vielfältig wie das neue Jahr! Direkt neben dem Kameha Dome, der Location für die Grand Celebration Silvesterparty, erwartet Sie der Universal Saal festlich dekoriert zum Grand Celebration Buffet. Beginnen Sie den Abend mit kulinarischen Highlights, bevor Sie auf unserer Silvesterparty in das neue Jahr feiern!



Was gab es denn zu Essen ? Ein wichtiger Punkt, hier die Speisekarte des Abends:

Vorspeisen:
Maki, Nigiri & Lachs-Sashimi • Wakame • Garnele im Kartoffelmantel • Rosa Kalbsscheiben mit Pesto, getrockneten Tomaten & Croûtons • Crustini mit Avocadotatar & Ziegenkäse und mit Lachstatar & Kaviar • Wildpastete mit Kumquats-Kompott • Lachsforelle mit Gurken-Cannelloni & Sesamcrème • Rucola- & Feldsalat mit Parmesanhobeln & Kartoffel- Speck-Dressing

Suppe:
Misosuppe mit Condiments
Hauptgänge: Zitrus-Lachs mit Erbsen- Minz-Crème & Korianderschaum • US Rinderflet-Medaillons mit Chimicurri • Röstgemüse mit Seitlingen • Kartoffelgratin • Ravioli mit roter Paprikasalza, Mozzarella & Raukenpesto • Loup de Mer auf Artischocken, Tomaten & Winterlauch • Basmatireis mit Mandeln

Dessert:
Hausgemachte Apfel-Mandeltarte mit verschiedenen Schokoladen • Panna Cotta mit salzigem
Karamell • Crème Brûlée • Winterlich gefüllte Tartelettes • Nougatmousse mit Mango

Nach dem Einlass ab ca. 19:30 Uhr begann das Buffet kurz nach 20 Uhr.





Zum Ablauf muss man wissen, dass es keine freie Platzwahl gibt, sondern die Plätze zugewiesen werden, d.h. das Kameha Team sucht sich die Leute aus und setzt Sie zu 10 Personen an die runden Tische. Nach einer kurzen namentlichen Anmeldung wird einem der Tisch gezeigt, an dem man sich einen Platz dann aussuchen kann. Dann war erstmal Warten angesagt. Nachdem die anderen Tische vor uns nach und nach die Getränke bestellen konnten ( nicht im Paket enthalten ), wurde man bei uns am Tisch doch langsam unruhig und fragte nach, ob auch noch jemand an unseren Tisch kommt. Ja, es kam jemand und nach ca. 30 Minuten bekamen wir auch die Getränke. Hier ist auch schon einer der sehr wenigen Minuspunkte beim Essen zu finden, zu wenig Personal an den Tischen, alles dauerte zu lange. Getränke bestellen, bringen, Teller abholen und auch später das Bezahlen zog sich hin.



Zum Essen. Super lecker und auf einem sehr hohen Qualitätsniveau ! Alles wurde frisch im Mittelbereich durch die Köche zubereitet und war bis auf das Sushi immer verfügbar. Sushi war für mich ein Totalausfall, ich bekam durch Zufall ein kleines Stückchen, danach waren die Stücke immer weg. Jeder durfte generell so viel nehmen, wie er wollte, sich auch ein Grund dafür, das für mich nie Stücke Sushi frei waren. 

Der komplette Rest, und ich habe fast alles probiert, war sehr lecker und ich kann das nur weiterempfehlen.

Das der Buffet-Raum direkt am großen Kameha Dome liegt, kann man nach dem Essen direkt zur Party gehen. Man bot uns beim Essen direkt die Möglichkeit an, Essen-Bons ( 10 / 20 Euro ) zu kaufen, um später nicht anstehen zu müssen. Schöne Sache, denn damit kann man an den Theken direkt etwas zu trinken holen. Die Preise sind entsprechend dem Level des Kameha: Bier, 0,33 Liter = 6,00 Euro.

Die Beschreibung der Party ist auch auf der Kameha Webseite zu finden:

Die gläserne Eventhalle Kameha Dome verwandelt sich in der Silvesternacht in eine schillernde Partykulisse mit DJ und Live-Acts. Die Hits des vergangenen Jahres, das angesagteste aus den Clubs sowie Party-Classics wird DJ Ronaldo auch in diesem Jahr wieder auflegen. Die bekannte Partyband Jephly wird ihn dabei unterstützen.
Zum Jahreswechsel, kurz nach Mitternacht, wird Sie Helmut Reuter/Steffes Ollig - mehr­malige Weltmeister im Feuerwerken und Gewinner der Musikfeuerwerk-Meisterschaft  in Ottawa (Kanada) mit einem Feuerwerk direkt am Rhein verzaubern. Danach wird im Dome weitergefeiert - open end!

Genau so lief der Abend auch ab, sehr gute aktuelle Musik mit DJ Unterstützung und als Wechsel dazu die Band, das war sehr gut und kam auch gut an, zumindest bei uns.

Früh genug vor Mitternacht wurde darauf hingewiesen, die Jacken zeitlich so passend zu holen und sich für das Feuerwerk vorzubereiten.

Jedoch passte die ganze Menschenmenge gar nicht durch die zwei kleinen Außentüren und der Platz hinter dem Kameha reichte gar nicht aus um alle aufzunehmen, es kam sogar ein wenig Panik auf, denn vorne ging nichts mehr und von hinten drängten weiter Leute nach. Das Feuerwerk konnte man auch an den Fenstern von Innen sehen, das reichte aus.



Nach und nach kamen die Leute wieder rein und der Dome füllte sich, mehr als vorher, zumindest war das mein Eindruck, scheinbar sind noch einige um 24 Uhr nachgekommen und feierten dann mit.
Dadurch wurde es an der Tanzfläche doch recht voll, man findet aber auch im hinteren Bereich noch freiere Plätze, daran soll es nicht scheitern.

Um 02:00 Uhr haben wir den Heimweg angetreten und waren happy, das mal im Kameha erlebt zu haben.

Mein Fazit:
Wer lecker essen UND feiern möchte, der sollte das Doppelpaket nehmen, nicht super günstig, aber
super lecker und an diesem Abend muss man mal nicht aufs Geld schauen, es lohnt sich. 

Alle Informationen findet man auf der Kameha Webseite.     

Donnerstag, 1. Januar 2015

Happy New Jahr - Frohes neues Jahr


Das Jahr 2015 hat begonnen und ich wünsche allen einen guten Start und das dieses Jahr positiv weitergeht.



Meinen Blog werde ich in gewohnter Form weiterführen, aktuelle Tests machen und von interessanten Dingen berichten.

Lasst Euch überraschen, was noch passiert.